Zum Hauptinhalt springen

Viele Parlamentarier warten schon lange auf seinen Abgang

Der SVP-nahe Urs Ursprung hat sich in den zwölf Jahren bei der Steuerverwaltung viele Feinde geschaffen. Politiker misstrauten ihm zunehmend.

Muss den Hut nehmen: Der Direktor der Eidgenössischen Steuerverwaltung, Urs Ursprung. (17. November 2009)
Muss den Hut nehmen: Der Direktor der Eidgenössischen Steuerverwaltung, Urs Ursprung. (17. November 2009)
Keystone
Hatte nach Meinung vieler Parlamentarier zu viel Geduld mit Ursprung: Bundespräsidentin Eveline Widmer-Schlumpf. (14. Juni 2012)
Hatte nach Meinung vieler Parlamentarier zu viel Geduld mit Ursprung: Bundespräsidentin Eveline Widmer-Schlumpf. (14. Juni 2012)
Keystone
Bezeichnet die fristlose Freistellung von Ursprung als rechtens: Daniel Vischer (GP, ZH) äussert sich im Nationalrat. (8. Dezember 2010)
Bezeichnet die fristlose Freistellung von Ursprung als rechtens: Daniel Vischer (GP, ZH) äussert sich im Nationalrat. (8. Dezember 2010)
Keystone
1 / 9

Als Justizministerin hatte Eveline Widmer-Schlumpf mit personellen Rochaden für Unruhe in ihrem Departement gesorgt. Als Finanzministerin bewies sie in dieser Hinsicht Geduld. Zu viel Geduld, wie manche sagen. Urs Ursprung, seit 2000 Chef der eidgenössischen Steuerverwaltung (ESTV), hätte man nach Ansicht einiger linker Parlamentarier der SP und der Grünen schon lange entlassen müssen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.