Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Von Glencore bis VCS: So beeinflussen Lobbyisten die Schweizer Politik

Grande Dame. Die Baslerin Marie-Louise Baumann ist ein sicherer Wert für zahlreiche Industriezweige, auch für die Pharma. Sie arbeitet mit profunder Sachkenntnis und höchster Präzision. Seit dem Jahr 2000 ist sie bei Burson-Marsteller, vorher bei der FDP Schweiz und in der Bundeskanzlei. Als ihre Firma aufgrund von Fehlbesetzungen in Turbulenzen geriet, sprang sie als CEO ein. Heute präsidiert sie den Verwaltungsrat.
Detailhändler. Der ehemalige Journalist Martin Schläpfer lebt mit Haut und Haar und einem kompetenten Team im Hintergrund für seine Migros. Nicht nur körperlich hat «der Riese mit dem Schnauz» (NZZ) in der Wandelhalle den Überblick. Kaum ein anderer kennt die zahllosen inoffiziellen Gesprächsrunden auf beiden Seiten des politischen Spektrums besser, weil er überall eingeladen wird.
Eigenständig. Der Luzerner Fredy Müller leitete zuerst im Bundesamt für Sozialver­sicherungen den Informationsdienst, bevor er für acht Jahre zu Economiesuisse wechselte. Seither baut er sein eigenes Beratungsunternehmen auf. Müller präsidiert die Schweizerische Public-Affairs-Gesellschaft (Spag), in der Lobbyisten von Agenturen, Verbänden und Unternehmen vertreten sind.
1 / 5