Zum Hauptinhalt springen

Von Politboxern und Jodelempfängen

In drei Tagen gehen in der Wandelhalle im Bundeshaus die Lichter aus. Was sorgte im Politjahr 2013 für Furore, wer schlug zu und wo ging es daneben?

Landet einen Volltreffer: Der parteilose Schaffhauser Ständerat Thomas Minder – im Bild mit Boxhandschuhen am Kantonalparteitag der SVP in Boniswil AG – erntet mit seinem Kampf «gegen die Abzockerei» die dritthöchste Zustimmungsrate zu einer Volksinitiative in der Schweiz überhaupt.
Landet einen Volltreffer: Der parteilose Schaffhauser Ständerat Thomas Minder – im Bild mit Boxhandschuhen am Kantonalparteitag der SVP in Boniswil AG – erntet mit seinem Kampf «gegen die Abzockerei» die dritthöchste Zustimmungsrate zu einer Volksinitiative in der Schweiz überhaupt.
Sigi Tischler, Keystone
Anders ergeht es der 1:12-Initiative der Juso, die im November an der Urne scheitert. Der frühere Juso-Präsident und heutige SP-Nationalrat Cédric Wermuth (l.) kann sich aber als Wortführer im linken Lager etablieren. SP-Präsident Christian Levrat (r.) kämpft an anderen Fronten...
Anders ergeht es der 1:12-Initiative der Juso, die im November an der Urne scheitert. Der frühere Juso-Präsident und heutige SP-Nationalrat Cédric Wermuth (l.) kann sich aber als Wortführer im linken Lager etablieren. SP-Präsident Christian Levrat (r.) kämpft an anderen Fronten...
Peter Klaunzer, Keystone
Der Abschluss eines Freihandelsvertrags mit China gibt Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann erheblich Auftrieb. Im Bild empfängt er den chinesischen Regierungschef Li Keqiang auf einem Bauernhof in Embrach ZH, wo auch die jodelnde Sängerrunde Zürich auftritt.
Der Abschluss eines Freihandelsvertrags mit China gibt Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann erheblich Auftrieb. Im Bild empfängt er den chinesischen Regierungschef Li Keqiang auf einem Bauernhof in Embrach ZH, wo auch die jodelnde Sängerrunde Zürich auftritt.
Walter Bieri, Keystone
1 / 8

Nationalrat Daniel Vischer (Grüne, ZH) muss nicht lange überlegen, wenn man ihn nach den politischen Höhepunkten 2013 fragt: «Herausragend war für mich die Diskussion über die Abzockerei», sagt er. «Die Stimmung im Lande gegen die nicht zu rechtfertigenden Saläre in den Chefetagen ist gekippt.»

Auslöser war die Abzockerinitiative des Schaffhauser Unternehmers und Ständerates Thomas Minder. Das Volksbegehren kommt im März 2013 zur Abstimmung – nach einem jahrelangen Hin und Her im Parlament für einen Gegenvorschlag – und wird mit 68 Prozent Ja-Stimmen haushoch angenommen. Die 1:12-Initiative der Juso, die sich ebenfalls gegen horrende Saläre richtet, geniesst zwar viel Aufmerksamkeit in den Medien, wird jedoch deutlich abgelehnt. SP-Nationalrat Cédric Wermuth kann sich aber im Laufe der Kampagne als Wortführer im linken Lager etablieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.