Zum Hauptinhalt springen

Waffensuchmaschine läuft heiss

Die neue Online-Abfrage der Waffenregister wird intensiv genutzt. Eine Erfolgsgeschichte. Trotzdem wehrt sich die Politik gegen weitere Optimierungen.

In der Schweiz sind nur jene 870’000 Waffen registriert, die nach 2008 gekauft wurden. Foto: Nicola Pitaro
In der Schweiz sind nur jene 870’000 Waffen registriert, die nach 2008 gekauft wurden. Foto: Nicola Pitaro

«Mein Ex rastet aus. Jetzt habe ich mich im Badezimmer eingeschlossen, und er bedroht mich mit dem Tod. Bitte helfen Sie mir…schnell.» Ein Notruf, wie er zum Polizeialltag gehört. Die Polizisten müssen ausrücken, wissen aber nicht genau, was sie erwartet. Wie bedrohlich ist die Situation? Wie gefährlich ist der ehemalige Gatte? Im schlimmsten Fall ist er bewaffnet und könnte auch für die Einsatzkräfte gefährlich werden. Deshalb gehört eine saubere Planung zu einem erfolgreichen Polizeieinsatz. Die Abfrage nach möglichem Waffenbesitz des Verdächtigen ist dabei ein zentrales Element.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.