Zum Hauptinhalt springen

Wahlsieger Roger Köppel lanciert Toni Brunner

Gerade noch war Heinz Brand der Mann für den zweiten SVP-Sitz im Bundesrat. Nun kommt die «Weltwoche» mit Toni Brunner. Ein Vorschlag, der noch andere Anhänger hat.

Raphaela Birrer
Wozu die «Weltwoche» nicht alles dient: Köppel hievt kurzerhand seinen Parteipräsidenten auf die Titelseite.
Wozu die «Weltwoche» nicht alles dient: Köppel hievt kurzerhand seinen Parteipräsidenten auf die Titelseite.
Keystone

Bereits eine halbe Woche nach seinem grossen Wahltriumph bringt sich Neo-Nationalrat Roger Köppel in die Bundespolitik seiner Partei ein: In der «Weltwoche» lanciert seine Redaktion SVP-Präsident Toni Brunner als «idealen neuen Bundesrat». «Denn der Präsident verkörpert die klare SVP-Linie, die an der Urne überzeugte, bleibt dabei aber stets staatsmännisch und souverän im Auftreten, angenehm im Umgang, gesprächs- und dialogbereit», begründet die Zeitschrift.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen