Zum Hauptinhalt springen

Warum die Schweizer Rechten den Iran mögen

Fernsehauftritt im Iran: Schlüer (3.v.l.), Reimann, Baettig und Nidegger.
Vorsitzender des Komitees für nationale Sicherheit und Aussenpolitik im iranischen Parlament: Alaeddin Boroujerdi während einer Pressekonferenz. (Archivbild)
Will nicht vorverurteilen, weil er die medialen Mechanismen kennt: Der grüne Nationalrat Geri Müller.
1 / 11

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.