Zum Hauptinhalt springen

«Was hat man dann noch vom Leben? Nichts»

Fünf alte Menschen treffen sich zum Gespräch über das Sterben. Gegenüber dem begleiteten Suizid im Alter sind sie offen eingestellt – mit Einschränkungen.

«Man weiss halt nicht, was nach dem Tod kommt»: Engelgrab im Zürcher Friedhof Sihlfeld. Foto: Sophie Stieger
«Man weiss halt nicht, was nach dem Tod kommt»: Engelgrab im Zürcher Friedhof Sihlfeld. Foto: Sophie Stieger

Wie ist Ihr Verhältnis zum Tod?

Emil: Ich war schon dreimal dabei, als Menschen gestorben sind. Das war jedes Mal schön. Ich finde den Tod an und für sich etwas Schönes.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.