Zum Hauptinhalt springen

Weiterer Fifa-Funktionär an die USA ausgeliefert

Der brasilianische Fussballfunktionär José Maria Marin ist am Dienstag an die USA ausgeliefert worden.

«Fallrelevante und interessante Informationen»: Solche hat die Bundesanwaltschaft nach eigenen Angaben rund um die Korruptionsvorwürfe gegen den suspendierten Fifa-Präsidenten Sepp Blatter erhalten. (21. Dezember 2015)
«Fallrelevante und interessante Informationen»: Solche hat die Bundesanwaltschaft nach eigenen Angaben rund um die Korruptionsvorwürfe gegen den suspendierten Fifa-Präsidenten Sepp Blatter erhalten. (21. Dezember 2015)
Patrick B. Kraemer, Keystone
Per sofort entlassen: Der ehemalige Generalsekretär der Fifa, Jérôme Valcke. (26. September 2014)
Per sofort entlassen: Der ehemalige Generalsekretär der Fifa, Jérôme Valcke. (26. September 2014)
AFP
Ex-Fifa-Vizepräsident Jeffrey Webb stimmt als erster der sieben Funktionäre seiner Auslieferung zu. Die anderen sechs Amtsträger befinden sich bis heute in der Schweiz. Sie wehren sich gegen ihre Auslieferung. Am 18. Juli tritt Webb in den USA für die Anklage vor Gericht.
Ex-Fifa-Vizepräsident Jeffrey Webb stimmt als erster der sieben Funktionäre seiner Auslieferung zu. Die anderen sechs Amtsträger befinden sich bis heute in der Schweiz. Sie wehren sich gegen ihre Auslieferung. Am 18. Juli tritt Webb in den USA für die Anklage vor Gericht.
Elizabeth Williams, Keystone
1 / 18

José Maria Marin ist von zwei amerikansichen Polizisten in Zürich abgeholt und mit dem Flugzeug nach New York gebracht worden. Dies teilte das Bundesamt für Justiz (BJ) am Dienstagabend mit. Die Auslieferung von Marin hatte das BJ bereits am vergangenen Mittwoch angekündigt.

Der Brasilianer Marin war zusammen mit sechs weiteren Fussballfunktionären Ende Mai in Zürich festgenommen worden. Seither sass er in Auslieferungshaft. Einer Auslieferung an die USA hatte er sich zunächst widersetzt. Am Dienstag vor einer Woche erklärte er in einer Anhörung, er sei damit einverstanden.

Dem ehemaligen Präsidenten des brasilianischen Fussballverbandes wird vorgeworfen, beim Verkauf von Marketingrechten für die Copa America der Jahre 2015, 2016, 2019 und 2023 sowie für die Copa do Brasil der Jahre 2013 bis 2022 von Sportvermarktungsunternehmen Bestechungsgelder in Millionenhöhe angenommen zu haben.

Quintett widersetzt sich einer Auslieferung

Bereits an die USA ausgeliefert wurde Jeffrey Webb, ehemaliger Vizepräsident der Fifa. Auch er hatte der Auslieferung an die USA zugestimmt. Er wurde am 15. Juli 2015 den US-Behörden übergeben, wie das BJ schreibt.

Die fünf anderen ehemaligen Fifa-Funktionäre widersetzen sich nach wie vor einer Auslieferung an die USA. Über ihre Auslieferung wird das Bundesstrafgericht zu entscheiden haben.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch