Weltpolitik im Dorf

Unterdessen in Saint-Imier: Das Uhrmacherdorf im Berner Jura tauft seine neue Strasse nach dem russischen Anarchisten Michail Bakunin.

Gilt als Organisator der anarchistischen Bewegung: Michail Bakunin. Bild: Wikimedia

Gilt als Organisator der anarchistischen Bewegung: Michail Bakunin. Bild: Wikimedia

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein Hauch von Revolution wehte an diesem heissen Julidienstag durch Saint-Imier. Gemeindepräsident Patrick Tanner hatte zu einer kleinen Feier geladen, um das neuste Strassennamenschild der Gemeinde zu präsentieren. Am Dorfeingang, wo der Blick noch ungestört über Felder und Wälder schweifen kann, befreite Tanner also das glänzend blaue Schild von einem roten Tuch. «Rue Bakounine» war zu lesen. Der Politiker der Alternative régionale et communale (ARC) zeigte damit weiss auf blau: Saint-Imier steht zu seiner verwegenen, tiefroten Vergangenheit. Es steht zu Michail Alexandrowitsch Bakunin.

Aber was hat ein kleines Dorf im Berner Jura mit dem wohl einflussreichsten Denker der anarchistischen Bewegung zu tun?

Wenn Amerika hustet, gibts Schnupfen

Wir schreiben das Jahr 1871. Saint-Imier entwickelt sich zu einem prosperierenden Zentrum der Uhrmacherkunst. Ein Grossteil der Bewohner arbeitet selbstständig, ist unabhängig, gebildet und mit einem starken Freiheitsdrang ausgestattet. Gleichzeitig ist das abgelegene Saint-Imier stark in die Weltwirtschaft eingebunden. Es heisst: Wenn Amerika hustet, hat das Dorf Schnupfen. Sozialistische Ideen finden im Berner Jura darum schnell einen Nährboden. Im Mai 1871 lädt im Restaurant de la Clef ein russischer Revolutionär die Arbeiter des Tals zu drei viel beachteten Konferenzen ein. Er heisst: Michail Bakunin. Dieser Mann sollte wenig später den Machtkampf gegen seinen Antipoden, einen gewissen Karl Marx, verlieren.

Bakunin, der stets jegliche autoritär geprägten Strukturen ablehnte, wurde vom Machtmenschen Marx schliesslich aus der Arbeiterbewegung rausgemobbt. Dies führte zu einer Spaltung der Bewegung und 1872 zur Gründung der Antiautoritären Internationalen. Ausgerufen wurde diese von Bakunin und seinen Genossen nicht in Paris oder einer anderen Grossstadt, sondern: im Hotel Central von Saint-Imier. Die kleine Uhrmacherstadt war damit zu einem wichtigen Punkt auf der politischen Weltkarte geworden.

Während Jahrzehnten wollte die Gemeinde von diesem Teil ihrer Geschichte nicht viel wissen. Zu sehr war Saint-Imier auch mit den Schwierigkeiten, die der Niedergang der Uhrenindustrie mit sich brachte, beschäftigt. Heute gehts dem geschichtsträchtigen Juradorf wieder besser. Und auch das Verhältnis zu diesem seltsamen Anarchisten aus Russland hat sich entspannt – wie die kleine Feier am Strassenrand jüngst gezeigt hat. Dass ausgerechnet die Rue Bakounine Teil einer neuen, millionenteuren Überbauung sein und ganz sicher keine armen Proletarier beherbergen wird, stört dabei keinen. Auch das Hotel Central, Ursprungsort der anarchistischen Bewegung, hat sich ganz den marktwirtschaftlichen Gesetzen unterworfen. Seit drei Jahren wird dort im Discolicht getanzt und konsumiert.

Erstellt: 07.07.2017, 18:56 Uhr

Artikel zum Thema

Ruhe im Bad, bitte!

Serie Unterdessen in St. Gallen: Das leiseste Openair der Schweiz ist nicht leise genug. Wegen Lärmklagen wird nun indoor gespielt. Mehr...

Wohnen auf Probe

Serie Unterdessen in Olten: Die Stadt, aus der seit 1965 jeder Fünfte wegzog, wächst wieder. Was Leute angezogen hat, ist ein spezielles Angebot. Mehr...

Wildes Wild

Serie Unterdessen in Peseux NE: Fiese Attacke am Neuenburger Volkslauf. Das Opfer: ein Zuschauer. Der Schaden: eine kaputte Brille. Der Täter: läuft frei umher. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Kommentare

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die illegalen Gipfeli von Beaumont

Ein Bäcker wird ständig gebüsst, weil er sich nicht an Öffnungszeiten hält. Mehr...

Ruhe im Bad, bitte!

Serie Unterdessen in St. Gallen: Das leiseste Openair der Schweiz ist zu laut. Es wird nun indoor gespielt. Mehr...

Wildes Wild

Serie Unterdessen in Peseux NE: Fiese Attacke am Volkslauf. Das Opfer: ein Zuschauer. Der Schaden: eine kaputte Brille. Der Täter: läuft frei umher. Mehr...