Zum Hauptinhalt springen

Weniger Essensgeld, keine Extras

Ab 2016 erhalten Junge und Grossfamilien weniger Sozialhilfe. Der SVP genügt dies nicht. Sie tritt heute mit einem eigenen Forderungskatalog vor die Medien.

Knapp 1000 Franken Sozialhilfe erhält heute eine alleinstehende Person pro Monat. Für die SVP ist das zu viel. Foto: Reuters
Knapp 1000 Franken Sozialhilfe erhält heute eine alleinstehende Person pro Monat. Für die SVP ist das zu viel. Foto: Reuters

Die Gespräche verliefen in aller Regel harmonisch, als Vertreter der Sozial­hilfekonferenz (Skos) in den letzten Monaten jede Bundeshausfraktion einzeln trafen, um über die laufende Revision der Skos-Richtlinien zu reden. Nur mit der SVP harzte es. Es war das letzte Parteiengespräch, das die Skos in der Sommersession im Bundeshaus geführt hat, und es gab weder inhaltlich eine Übereinstimmung, noch konnte man sich persönlich verständigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.