Zum Hauptinhalt springen

«Wer Deutsch und Mathe nicht kann, hat es schwer im Leben»

Bei schwachen Schülern soll der Französischunterricht zugunsten von mehr Deutschstunden gestrichen werden. Lilo Lätzsch, Präsidentin des Zürcher Lehrerverbands, nimmt Stellung zu ihrer Forderung.

«Ich hoffe, dass auch der Regierungsrat die Realität erkennt»: Lilo Lätzsch (l.) und Kinder beim Deutschunterricht.
«Ich hoffe, dass auch der Regierungsrat die Realität erkennt»: Lilo Lätzsch (l.) und Kinder beim Deutschunterricht.

Weshalb sollen schwache Schüler einige Fächer nicht mehr belegen und dafür mehr Stunden in anderen absolvieren?

Die Pisa-Studie hat gezeigt, dass rund 20 Prozent der Sekundarschüler zur Risikogruppe jener gehören, die beim Übertritt ins Berufsleben eher Schwierigkeiten haben können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.