Zum Hauptinhalt springen

Widmer-Schlumpf verunfallt bei Wanderung

Bei einer Wanderung ist es passiert: Eveline Widmer-Schlumpf ist auf Glatteis ausgerutscht und hat sich den rechten Unterarm gebrochen.

mlr
Momentan gesundheitlich angeschlagen: Alt-Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf. (9. Dezember 2015)
Momentan gesundheitlich angeschlagen: Alt-Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf. (9. Dezember 2015)
Lukas Lehmann, Keystone

Ausgerechnet ein paar Tage nach ihrem Ausscheiden aus dem Amt hat sich die zurückgetretene Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf den rechten Unterarm gebrochen. Bei einer Wanderung rutschte sie auf vereister Unterlage aus, wie die «Schweiz am Sonntag» schreibt.

Dabei hat sie derzeit viele Zuschriften von Bürgerinnen und Bürgern zu beantworten, die ihr für ihre Arbeit dankten. Behilflich dabei ist der Bündnerin nun Brigitte Hauser-Süess, ihre langjährige Pressechefin und gute Freundin. Aber, ein Unglück kommt selten allein, die Walliserin ist ihrerseits auch lädiert: Sie geht wegen momentaner Knieprobleme an Krücken. Die beiden Damen haben den (Galgen-)Humor allerdings nicht verloren. Sie amüsieren sich über das Aufsehen erregende Bild, das sie abgeben, wenn sie dieser Tage gemeinsam unterwegs sind.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch