Zum Hauptinhalt springen

Wie die SVP die anderen Parteien überflügelt

Die SVP verführe Ungebildete mit Angstpropaganda, sagen Kritiker. Für Parteienforscher Andreas Ladner ist das ein verzerrtes Bild.

«Die SVP ist sehr breit aufgestellt»: Politikwissenschaftler Andreas Ladner. (Interview: Stefan von Bergen)

Seit Guy Parmelins Wahl in den Bundesrat wollen die welschen Medien von Andreas Ladner plötzlich wissen, wie die SVP funktioniert. Das erzählt der Politikwissenschaftler in einer lichtdurchfluteten Mensa auf dem Lausanner Unicampus. «Lange hat man die SVP in der Romandie als Deutschschweizer Erscheinung unterschätzt», sagt Ladner, Professor am Idheap, dem Institut de hautes études en administration publique der Universität Lausanne.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.