Zum Hauptinhalt springen

Wie Hausbesitzer vor Baupfusch geschützt werden sollen

Ein Gutachten schlägt Reformen zugunsten privater Bauherren vor. Vor allem die Rügefrist soll deutlich verlängert werden.

Die Rügefrist für Nachbesserung oder Preisminderung soll verlängert werden: Unfertige Steckdose. Foto: Dmitri Maruta (Getty Images)
Die Rügefrist für Nachbesserung oder Preisminderung soll verlängert werden: Unfertige Steckdose. Foto: Dmitri Maruta (Getty Images)

Abflussrohre, die im Nichts enden, schiefe Böden, falsche Türen: Die Liste dessen, was bei einem Neu- oder Umbau alles schiefgehen kann, ist lang. Die Schadenssumme übersteigt laut Fachleuten jedes Jahr die Milliardengrenze. Hauseigentümer, die sich ihren Teil des Geldes bei den Bauunternehmen zurückholen wollen, tun sich jedoch häufig schwer. Ihre rechtliche Stellung ist schwach, das Prozessrisiko hoch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.