Zum Hauptinhalt springen

Wie links ist die dritte Ausländer-Generation?

Bald stimmen wir über die erleichterte Einbürgerung von Angehörigen der dritten Generation ab. Eine Studie zeigt, wo sie politisch stehen.

Alan Cassidy
Einbürgerungsfeier: Die dritte Ausländergeneration steht «etwas weiter rechts» als die erste und zweite Generation.
Einbürgerungsfeier: Die dritte Ausländergeneration steht «etwas weiter rechts» als die erste und zweite Generation.
Walter Bieri, Keystone

Es gibt heute nur noch wenige Dinge, die Politologen nicht genau vermessen haben. Dass Städter anders stimmen als Landschäftler, dass sich die Jungen unterscheiden von den Alten: wissen wir alles längst. Und doch bleibt eine Bevölkerungsgruppe, deren Stimmverhalten eine grosse Unbekannte ist: Es sind die Eingebürgerten, die Kinder und Grosskinder von Einwanderern – die Schweizer mit Migrationshintergrund, wie es auf Wissenschaftsdeutsch heisst.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen