Zum Hauptinhalt springen

«Wir arbeiten sauber»

Rudolf Dieterle, Chef des Bundesamts für Strassen, wehrt sich gegen die Vorwürfe der Finanzkontrolle.

Die Kosten werden sich verdoppeln: «Wir arbeiten sauber», sagt Rudolf Dieterle, Chef des Bundesamt für Strassen
Die Kosten werden sich verdoppeln: «Wir arbeiten sauber», sagt Rudolf Dieterle, Chef des Bundesamt für Strassen
Lukas Lehmann, Keystone

Die Kosten für das IT-Projekt Mistra werden sich mehr als verdoppeln – auf über 100 Millionen Franken. Wie begründen Sie den sorglosen Umgang mit Steuergeld?

Der Begriff «sorglos» stört mich. Wir sind bei jedem Ausgabeentscheid sehr kostenbewusst und haben immer den Nutzen vor Augen. Mit dem Übergang des Nationalstrassennetzes an den Bund 2008 stiegen aber die Ansprüche an Mistra. Für die neuen, 2003 nicht absehbaren Aufgaben brauchte es zusätzliche Mittel. Deshalb kann man die ursprünglich geplanten 43 Millionen nicht mit den 100 Millionen vergleichen. Das Umfeld hat sich stark verändert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.