Zum Hauptinhalt springen

Wir brauchen konstruktiveren Journalismus

Gastbeitrag: Die negativen Folgen der Mediendemokratie.

Demokratie ist eine europäische Erfindung. Wie Zeitungen, Radio und Fernsehen. Der Westen erfand auch den Computer sowie das Netzwerk der Computer, das Internet. Die Globalisierung exportierte es in den Rest des Planeten Erde. Das sollte Gutes bewirken, tat es aber nicht. Weil die Zivilisation des Westens die Mediendemokratie wurde, in der die Medien oft einflussreicher sind als die Politiker.

Die Nachrichtenmedien haben heute mehr Einfluss als je zuvor in der Geschichte der Menschheit. Die Medien haben die Macht ergriffen. Sie bestimmen die Agenda – wie das Volk sich selbst und die Welt sehen soll. Die Medien richten ihren Blick fast nur aufs Negative und Triviale. Weil die Medienleute glauben, das Publikum will das. Und weil sie damit Geld machen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.