Zum Hauptinhalt springen

«Wir haben eine kleine Q-Abteilung wie bei Bond»

«Die Bürger sollen verstehen, was wir machen»: Geheimdienstchef Markus Seiler. (26. Februar 2015)
«Völlig transparent» gegenüber dem Departementschef (hier Ueli Maurer, r.), der departementsinternen Aufsicht und der Geschäftsprüfungsdelegation des Parlaments: Markus Seiler mit Maurer im Nationalrat. (7. September 2015)
Wegen der Gefahr der Unterwanderung durch ausländische Dienste werden laut Seiler bei heiklen Funktionen die Mitarbeiter in den ersten sechs Monaten noch nicht ins Haus gelassen, sondern extern ausgebildet und eingeführt: NDB-Zentrale am Sitz des VBS in Bern. (2. Oktober 2014)
1 / 4

Neonazi-Konzerte verhindert

Transparenz als Gratwanderung

«Perfekte Tarnung»

Psychologisch betreute Mitarbeiter

An’Nur in Winterthur kein Einzelfall