Zum Hauptinhalt springen

«Wir konnten den Schweizer Salzkonsum um 10 Prozent senken»

Alain Berset möchte mit dem Pavillon in Mailand die weltweite Debatte zum Thema Ernährung mitprägen. Die Weltausstellung sei mehr als ein kraftvoller Werbeauftritt, sagt der SP-Bundesrat.

Bundesrat Alain Berset trinkt fünf bis sechs Tassen Kaffee pro Tag. Foto: Manu Friedrich
Bundesrat Alain Berset trinkt fünf bis sechs Tassen Kaffee pro Tag. Foto: Manu Friedrich

Weshalb setzt die Schweiz für die Expo in Mailand 15 Millionen Franken ein?

Für uns ist diese Weltausstellung eine gute Gelegenheit, unseren Standpunkt zum Thema Ernährung darzustellen. Unser Pavillon soll ein Treffpunkt sein, an dem über so brennende Themen wie Solidarität, Nachhaltigkeit oder Food-Waste diskutiert wird. Und die Nähe der Stadt Mailand zur Schweiz macht diese Expo natürlich zu etwas Besonderem.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.