Zum Hauptinhalt springen

«Wir respektieren die Entscheidung»

Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck hofft, dass die EU und die Schweiz nach dem Ja zur Masseneinwanderungsinitiative nicht auseinanderdriften. Er besucht heute und morgen unser Land.

«Ich glaube nicht, dass der Ausgang des Schweizer Votums für eine allgemeine Haltung steht», sagt Joachim Gauck. Foto: Daniel Pilar (Laif)
«Ich glaube nicht, dass der Ausgang des Schweizer Votums für eine allgemeine Haltung steht», sagt Joachim Gauck. Foto: Daniel Pilar (Laif)

Woran denken Sie, wenn Sie an die Schweiz denken?

An sehr vieles, aber zuallererst an ein weltoffenes und aussergewöhnlich vielfältiges Land in der Mitte Europas mit einer langen demokratischen Tradition. Lange bevor es den Gedanken an eine Europäische Union gab, haben in der Schweiz Menschen mit unterschiedlichen Muttersprachen und verschiedenen Mentalitäten zusammengelebt. So hatte die Schweiz auch immer eine besondere Rolle in Europa und der ganzen Welt und war häufig auch Zufluchtsort.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.