Zum Hauptinhalt springen

«Wir sind mit dem UNHCR im Gespräch»

Der Bundesrat solle bald über syrische Flüchtlingskontingente diskutieren, sagte Simonetta Sommaruga heute vor den Medien. Die Flüchtlingshilfe fordert die Aufnahme von mehreren Hundert Menschen.

Will die Thematik der Flüchtlingskontingente im Gesamtbundesrat einbringen: Simonetta Sommaruga an der Medienkonferenz. (28. August 2013)
Will die Thematik der Flüchtlingskontingente im Gesamtbundesrat einbringen: Simonetta Sommaruga an der Medienkonferenz. (28. August 2013)
Keystone
Sprach sich für eine Erhöhung der Kontingente aus: SVP-Ständerat Hannes Germann. (Hier bei der Nationalen Integrationskonferenz im Mai 2011 mit Simonetta Sommaruga)
Sprach sich für eine Erhöhung der Kontingente aus: SVP-Ständerat Hannes Germann. (Hier bei der Nationalen Integrationskonferenz im Mai 2011 mit Simonetta Sommaruga)
Keystone
Auch die Schweizer Flüchtlingshilfe SFH fordert Kontingente für mehrere hundert Personen: Beat Meiner, Generalsekretär der SFH.
Auch die Schweizer Flüchtlingshilfe SFH fordert Kontingente für mehrere hundert Personen: Beat Meiner, Generalsekretär der SFH.
Keystone
1 / 3

Das Asylgesetz hält es klar fest: Um grösseren Flüchtlingsgruppen Asyl zu gewähren, braucht es einen Entscheid des gesamten Bundesrats. Einen ebensolchen fordern SVP-Ständerat Hannes Germann und SP-Nationalrat Carlo Sommaruga von der Landesregierung im Fall Syrien. Die Schweiz sei in der Lage, ein grosses Kontingent an syrischen Flüchtlingen aufzunehmen, sagte Germann gegenüber SRF.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.