Zum Hauptinhalt springen

«Wir wollen die Explosion der Krankenkassenprämien verhindern»

Santésuisse-Präsident Heinz Brand ist zufrieden mit dem Nein zum Ärztestopp. Um die Kosten zu senken, müsse der Vertragszwang eingeschränkt werden.

Der Nationalrat hat den Ärztestopp am Freitag abgelehnt – auch dank der Krankenkassenlobby. Sind Sie zufrieden?

Die Lobby der Ärzte und Spitäler ist viel stärker als die der Krankenkassen, das Resultat war dementsprechend knapp. Obwohl der Unmut über die Vorlage schon im alten Parlament vorhanden war, hatte ich nicht mehr mit diesem Ausgang gerechnet. Die neue bürgerliche Mehrheit hat zum Glück das Resultat zu unseren Gunsten gedreht. Zufrieden sind wir aber erst dann, wenn definitiv eine bessere Lösung als die heutige vorliegt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.