Zum Hauptinhalt springen

Woran die Auslieferung der Fifa-Funktionäre scheitern könnte

Dass Roman Polanski nicht ausgeliefert wurde, verdankt er einem Rechtsgutachten von Jörg Paul Müller. Heute sagt der Rechtswissenschafter, wie er die Chancen einer Auslieferung der Fifa-Funktionäre beurteilt.

Felix Schindler
Abgeführt: Einer der Festgenommenen Fifa-Funktionäre wird mit Sichtschutz nach draussen eskortiert. (27. Mai 2015)
Abgeführt: Einer der Festgenommenen Fifa-Funktionäre wird mit Sichtschutz nach draussen eskortiert. (27. Mai 2015)
Pascal Mora/The New York Times/Redux/Life
Die Polizisten kamen im Morgengrauen: Ein Kameramann bringt sich später vor dem Zürcher Hotel in Stellung. (27. Mai 2015)
Die Polizisten kamen im Morgengrauen: Ein Kameramann bringt sich später vor dem Zürcher Hotel in Stellung. (27. Mai 2015)
Urs Jaudas
US-Justizministerin Loretta Lynch tritt vor die Medien, um zum Skandal offiziell Stellung zu nehmen. (27.Mai.2015)
US-Justizministerin Loretta Lynch tritt vor die Medien, um zum Skandal offiziell Stellung zu nehmen. (27.Mai.2015)
Don Emmert, AFP
Auf Lynchs Liste steht auch der Name von Julio Grondona. Der langjährige Präsident des argentinischen Fussballverbandes AFA verstarb im Juli 2014.
Auf Lynchs Liste steht auch der Name von Julio Grondona. Der langjährige Präsident des argentinischen Fussballverbandes AFA verstarb im Juli 2014.
Natacha Pisarenko, Keystone
«Unsere Untersuchung hat Jahre gedauert», sagte Staatsanwalt Kelly Currie an der Medienkonferenz.
«Unsere Untersuchung hat Jahre gedauert», sagte Staatsanwalt Kelly Currie an der Medienkonferenz.
Shannon Stapleton, Reuters
Die Fifa reagiert auf die Verhaftungen und hat auf 11 Uhr eine Medienkonferenz angesetzt: Der Fifa-Hauptsitz in Zürich. (27. Mai 2015)
Die Fifa reagiert auf die Verhaftungen und hat auf 11 Uhr eine Medienkonferenz angesetzt: Der Fifa-Hauptsitz in Zürich. (27. Mai 2015)
Urs Jaudas
Sendewagen stehen vor dem Gebäude bereit. (27. Mai 2015)
Sendewagen stehen vor dem Gebäude bereit. (27. Mai 2015)
Urs Jaudas
Die Stellungnahme des Fussballweltverbandes: Fifa-Sprecher Walter de Gregorio tritt am Mittwochvormittag vor die Medien. (27. Mai 2015)
Die Stellungnahme des Fussballweltverbandes: Fifa-Sprecher Walter de Gregorio tritt am Mittwochvormittag vor die Medien. (27. Mai 2015)
Urs Jaudas
Ehemaliger Fifa-Vizepräsident: Jack Warner. (27. Mai 2015)
Ehemaliger Fifa-Vizepräsident: Jack Warner. (27. Mai 2015)
Andrea de Silva, Reuters
Langjähriger Partner: Hyundai war bereits an der WM 2002 in Seoul offizieller Fifa-Sponsor.
Langjähriger Partner: Hyundai war bereits an der WM 2002 in Seoul offizieller Fifa-Sponsor.
Reuters
Journalisten bereiten sich im Fifa-Medienzentrum auf die PK vor. (27. Mai 2015)
Journalisten bereiten sich im Fifa-Medienzentrum auf die PK vor. (27. Mai 2015)
Urs Jaudas
Das Bundesamt für Justiz hat bestätigt, dass im Baur au Lac mehrere Fifa-Funktionäre verhaftet wurden: Journalisten warten vor Ort auf Neuigkeiten. (27. Mai 2015)
Das Bundesamt für Justiz hat bestätigt, dass im Baur au Lac mehrere Fifa-Funktionäre verhaftet wurden: Journalisten warten vor Ort auf Neuigkeiten. (27. Mai 2015)
Urs Jaudas
Sechs der Festgenommenen sind nun in Auslieferungshaft: Journalisten sprechen mit dem Hotelpersonal. (27. Mai 2015)
Sechs der Festgenommenen sind nun in Auslieferungshaft: Journalisten sprechen mit dem Hotelpersonal. (27. Mai 2015)
Urs Jaudas
1 / 15

Das bekannteste und wohl umstrittenste Auslieferungsersuchen der USA endete mit einer Freilassung des Verhafteten. Die Zürcher Kantonspolizei verhaftete Roman Polanski wegen der angeblichen Vergewaltigung einer 13-Jährigen am 26. September 2009 am Flughafen Zürich – 41 Wochen später gab die damalige Justizministerin Eveline Widmer-Schlumpf bekannt, dass die Schweiz den amerikanischen Filmregisseur nicht ausliefern werde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen