Zum Hauptinhalt springen

Würde der Arbeit

Das Schöne an der Initiative zum Grundeinkommen: Sie regt uns ganz grundsätzlich zum Denken an.

Gegen Ende meines Studiums war ich von der Vorstellung eines bedingungslosen Grund­einkommens angetan. Es hätte nicht der Staat sein müssen, ein grosszügiger Mäzen wäre auch willkommen gewesen. Jedenfalls war ich überzeugt, dass sich ohne permanenten Erwerbsdruck Unmengen an kreativer Energie wecken liessen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.