Zum Hauptinhalt springen

Zanetti soll vorerst nur aus den USA berichten

Nicht ins Bundeshaus, aber in die USA: Der Zürcher SVP-Kantonsrat Claudio Zanetti wird für die Basler Zeitung den amerikanischen Wahlkampf beobachten. Ein weiteres Engagement könnte trotzdem folgen.

Den ersten Job für die «Basler Zeitung» hat er bereits gefasst: Claudio Zanetti (links) im Gespräch mit Thomas Matter. (25. September 2011)
Den ersten Job für die «Basler Zeitung» hat er bereits gefasst: Claudio Zanetti (links) im Gespräch mit Thomas Matter. (25. September 2011)
Keystone

Der Zürcher SVP-Kantonsrat Claudio Zanetti soll Leiter der Bundeshausredaktion der «Basler Zeitung» werden – das berichtete heute der «Tages-Anzeiger». Dass aus dieser Tätigkeit ein heikles politisch-journalistisches Doppelmandat resultieren könnte, stiess auf ein grosses Echo.

Daher sah sich die «Basler Zeitung» heute veranlasst, Zanettis Engagement zu präzisieren: Claudio Zanetti werde in den kommenden Wochen im Auftrag der Zeitung in die USA reisen, um vom amerikanischen Wahlkampf zu berichten. Er werde die anlaufende Kampagne des amtierenden Präsidenten Barack Obama und seines mutmasslichen republikanischen Herausforderers Mitt Romney beschreiben und analysieren, schreibt die «BaZ» in einem Communiqué.

«Brillanter politischer Kopf»

Zanetti sei «ein brillanter politischer Kopf mit viel versprechendem journalistischem Talent», heisst es im Schreiben weiter. «Ich freue mich, Claudio Zanetti für diese anspruchsvolle Aufgabe gewonnen zu haben», wird Chefredaktor Markus Somm zitiert.

Ob Zanettis Einsatz auf die USA-Berichterstattung beschränkt wird, lässt die «Basler Zeitung» indes offen: Über dessen weitere Tätigkeit für die Zeitung werde man zu gegebener Zeit informieren, so die «BaZ».

Zanetti war bereits zuvor mit dem Journalismus in Berührung gekommen – und fand offenbar Gefallen daran: Er produzierte die mittlerweile eingestellte Sendung «CC-Talk» auf Star TV und betrieb einen Polit-Blog.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch