Zum Hauptinhalt springen

Zuckerbrot für die Rüstungsindustrie

Exportieren wir bald wieder mehr Kriegsgeräte nach Pakistan oder Saudiarabien? Bundesrat Schneider-Ammann stellte einen Antrag für eine Lockerung der Kriegsmaterialverordnung, Parlamentarier warnen.

Für eine Lockerung der Exportbestimmungen: Ein Mitarbeiter des Rüstungskonzerns Ruag bearbeitet ein Panzerrohr des «Leopard». (2. November 2009)
Für eine Lockerung der Exportbestimmungen: Ein Mitarbeiter des Rüstungskonzerns Ruag bearbeitet ein Panzerrohr des «Leopard». (2. November 2009)
Keystone

Die Schweiz exportierte 2011 Kriegsmaterial im Wert von 873 Millionen Franken in 68 Länder. Nebst den Arabischen Emiraten gingen die Lieferungen vor allem an Deutschland und Italien, wie das Wirtschaftsdepartement (EVD) im Februar bekannt gab. Waffenexporte nach Nordafrika sowie in Staaten des Nahen und Mittleren Ostens habe man dagegen zurückhaltend bewilligt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.