Zum Hauptinhalt springen

Zürcher Firma lieferte Maschinen für Waffendeal von Chávez und Putin

Wie die Galika AG als Zulieferer eines Rüstungsgeschäfts zwischen Russland und Venezuela Millionen umsetzte. Und warum Bern davon nichts mitbekam.

Mario Stäuble
Russland rüstete Venezuela auf – zum Beispiel mit AK-103-Sturmgewehren. Foto: Jorge Silva (Reuters)
Russland rüstete Venezuela auf – zum Beispiel mit AK-103-Sturmgewehren. Foto: Jorge Silva (Reuters)

Und dann fällt auch noch der Strom aus. Venezuelas Bevölkerung hungert, Hilfsgüter sind an der Grenze blockiert, in den Strassen von Caracas schlagen Banden Proteste nieder – das einst reichste Land Lateinamerikas steckt in einer historischen Krise. Niemand mag einen bewaffneten Konflikt zwischen Präsident Nicolas Maduro und der Opposition um Juan Guaidó ausschliessen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen