Zum Hauptinhalt springen

Zürich feiert sich und stellt Bern ins Abseits

Missstimmung vor der 25-Jahre-Feier von Swisstransplant: Diese stellt nicht die Schweizer Organspender, sondern die Zürcher Herzchirurgie ins Zentrum. Bern kommt einzig in einer Lesung als Schauplatz von Organhandel vor.

Ein Herzchirurg im Berner Inselspital bereitet ein Spenderherz für die Implantation vor. Bei der Swisstransplant-Feier bleibt Bern aussen vor.
Ein Herzchirurg im Berner Inselspital bereitet ein Spenderherz für die Implantation vor. Bei der Swisstransplant-Feier bleibt Bern aussen vor.
Keystone

Die Vorfreude auf das 25-Jahr-Jubiläum von Swisstransplant ist getrübt. Der Jubiläumsanlass der Nationalen Stiftung für Organspende und Transplantation vom kommenden Freitag sorgt seit Monaten für einen Disput zwischen Transplantationsärzten des Berner Inselspitals und den Organisatoren des Anlasses, namentlich dem Swisstransplant-Geschäftsführer Franz Immer und der Stiftungspräsidentin, der Zürcher Alt-Ständerätin Trix Heberlein (FDF).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.