Zum Hauptinhalt springen

Zwei Kandidaten für das Präsidium der SP-Fraktion

Die St. Galler SP-Nationalrätin Barbara Gysi bewirbt sich als Fraktionspräsidentin, die Winterthurerin Chantal Galladé sagt ab. Gewählt wird am 20. November.

Zwei mögliche Kandidaten: Beat Jans und Barbara Gysi. Bilder: Pixsil/Büttner - Meienberg
Zwei mögliche Kandidaten: Beat Jans und Barbara Gysi. Bilder: Pixsil/Büttner - Meienberg

Das Kandidatenfeld für die Nachfolge des abgewählten SP-Fraktionschefs Andy Tschümperlin nimmt langsam Formen an. Gesucht wäre eine Person, die im Nationalrat sitzt und in der Deutschschweiz beheimatet ist. Idealerweise ist es zudem eine Frau, denn der Parteichef ist ein Mann und Romand.

Mehrere mögliche Anwärter wurden in den letzten Tagen genannt, unter anderem Barbara Gysi aus St. Gallen und Chantal Galladé aus Winterthur. Beide wären seiner Ansicht nach geeignet, sagte Daniel Jositsch, der den Kanton Zürich künftig im Ständerat vertreten wird, in einem Interview mit der «SonntagsZeitung». Gysi ist tatsächlich interessiert, wie eine Nachfrage des TA ergibt. Sie habe ihre Kandidatur bei der Parteileitung deponiert, sagt sie. Nicht kandidieren wird voraussichtlich Chantal Galladé, die demnächst zum zweiten Mal Mutter wird. Ein verstärktes politisches Engagement komme zurzeit aus privaten Gründen ungelegen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.