Zum Hauptinhalt springen

«Zwei Wochen sind ein Witz – wir brauchen taugliche Ansätze»

Damit die Elternzeit in der Schweiz mehrheitsfähig wird, braucht die Linke die Mitte-Parteien. Von dort kommt jetzt gleich dreifache Unterstützung.

Wie viel Zeit mit den Kindern soll der Staat bezahlen? (Archivbild)
Wie viel Zeit mit den Kindern soll der Staat bezahlen? (Archivbild)
Keystone

Überraschend sprach sich die Sozialkommission des Nationalrats im Frühling dafür aus, in der Schweiz einen zweiwöchigen bezahlten Vaterschaftsurlaub einzuführen. Die parlamentarische Initiative des Bündner CVP-Nationalrats Martin Candinas wurde mit 13 zu 10 Stimmen angenommen. Der Entscheid kam unerwartet, weil zuvor knapp drei Dutzend Anläufe für einen Vaterschaftsurlaub den Weg durch die parlamentarischen Mühlen nicht überstanden hatten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.