Zum Hauptinhalt springen

Zweimal in derselben Sache vor Gericht?

Demnächst entscheidet das höchste italienische Gericht, ob es einen weiteren Prozess gegen den früheren Eternit-Unternehmer Stephan Schmidheiny geben wird.

Im November 2014 wurde er freigesprochen. Jetzt droht ein neuer Prozess gegen den Schweizer Ex-Industriellen Stephan Schmidheiny.
Im November 2014 wurde er freigesprochen. Jetzt droht ein neuer Prozess gegen den Schweizer Ex-Industriellen Stephan Schmidheiny.
Keystone

Als der frühere Unternehmer Stephan Schmidheiny im Herbst 2014 vom italienischen Kassationsgericht freigesprochen wurde, war damals schon klar, dass er nur kurz wird aufatmen können. Der Turiner Staatsanwalt Raffaele Guariniello hatte durchblicken lassen, dass er den Schweizer Ex-Industriellen ein zweites Mal anklagen will, sofern er beim ersten Mal keinen Schuldspruch erreicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.