Zum Hauptinhalt springen

Cassis’ kritisierter Flug Bern–Zürich: Bundesrat soll sogar mehr fliegen

Beim CO2-Sparziel macht die Schweizer Landesregierung für sich selbst eine Ausnahme.

Dass Ignazio Cassis von Bern-Belp nach Zürich geflogen ist, entspricht den Vorgaben des Bundesrats. Foto: Gabriele Putzu (Keystone)
Dass Ignazio Cassis von Bern-Belp nach Zürich geflogen ist, entspricht den Vorgaben des Bundesrats. Foto: Gabriele Putzu (Keystone)

Bundesangestellte müssen in Zeiten des Klimaschutzes besondere Gründe haben, wenn sie mit dem Flugzeug reisen wollen. Bis 2030 sollen sie 30 Prozent weniger CO2 auf Flugreisen ausstossen. Das hat der Bundesrat vor zwei Wochen entschieden. Bis im nächsten Sommer will er eine Liste vorlegen mit Reisezielen, an die dienstliche Flüge untersagt sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.