Zum Hauptinhalt springen

Eklat im Kanton Bern – mit nationalen Nachwehen

In Bern drängt die FDP die BDP-Kandidatin Beatrice Simon unsanft aus dem Ständeratsrennen. Ein schlechter Startschuss für eine mögliche Fraktionsgemeinschaft von FDP und BDP.

Vor den Wahlen hatte Beatrice Simon öffentlich versichert, dass ihre Kandidatur nicht nur dem Stimmenfang für die BDP diene. Foto: Adrian Moser
Vor den Wahlen hatte Beatrice Simon öffentlich versichert, dass ihre Kandidatur nicht nur dem Stimmenfang für die BDP diene. Foto: Adrian Moser

Am Montag sitzen in Bern die kantonalen Leitungsgremien von BDP, FDP und SVP zusammen: Dabei kommt es zum Eklat, wie eine verlässliche Quelle sagt. Nachdem die Freisinnigen darauf bestanden haben, mit Christa Markwalder in den zweiten Wahlgang um die Nachfolge von BDP-Ständerat Werner Luginbühl zu gehen, ist die Zusammenkunft schnell zu Ende.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.