Zum Hauptinhalt springen

Big-Poster-Stadt Davos

Ganze Häuserfassaden sind für die Zeit des WEF mit Werbebotschaften eingekleidet. Für Davos ist das ein willkommener Zustupf. Für einige geht das Ganze zu weit.

Matthias Chapman, Davos
Als «Land der Zukunft» wirbt Aserbeidschan: Grosse Plakatwerbung an Davos' erster Adresse, dem Hotel Belvédère.
Als «Land der Zukunft» wirbt Aserbeidschan: Grosse Plakatwerbung an Davos' erster Adresse, dem Hotel Belvédère.
cpm
«Endlose Möglichkeiten» gibt es laut diesem Plakat in Malaysia: Auch das Central Sporthotel in Davos hat eine Häuserwand verkauft.
«Endlose Möglichkeiten» gibt es laut diesem Plakat in Malaysia: Auch das Central Sporthotel in Davos hat eine Häuserwand verkauft.
cpm
Die Ukraine kopiert das Geschäftsmodell der Schweiz mit Steuervergünstigungen für Firmen: Werbeplakat im Davoser Dorfzentrum.
Die Ukraine kopiert das Geschäftsmodell der Schweiz mit Steuervergünstigungen für Firmen: Werbeplakat im Davoser Dorfzentrum.
cpm
Einfache, aber einprägsame Botschaft: Indien wirbt mit dem Taj Mahal.
Einfache, aber einprägsame Botschaft: Indien wirbt mit dem Taj Mahal.
cpm
1 / 6

«A nation of 1,2 billion people with median age of 24 years», springt dem Davos-Besucher an der Promenade ein Slogan von einer Häuserwand entgegen. Eine Gruppe junger Menschen – in Businessanzüge gekleidet – lacht vom rund zehn Meter hohen Plakat an einer Häuserwand herunter. Hier wirbt die India Brand Equity Foundation (Ibef), eine indische Stiftung zur Wirtschaftsförderung. Die Botschaft: Indien ist für praktisch jedes Geschäft das Land der unbegrenzten Möglichkeiten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen