Zum Hauptinhalt springen

Durchhalteparolen für eine Wirtschaft mit Burn-out

Die WEF-Eröffnungsrede der deutschen Kanzlerin war eine Rechtfertigung ihrer bisherigen Europolitik. In diesem Jahr möchte sie «mehr Europa wagen».

Arthur Rutishauser
«Ja, wir sind bereit»: Merkel bei ihrer Rede am WEF in Davos.
«Ja, wir sind bereit»: Merkel bei ihrer Rede am WEF in Davos.
Keystone

Die Eröffnung des World Economic Forum (WEF) war geprägt von Handlungsappellen Eveline Widmer Schlumpfs, die als Bundespräsidentin die ausländischen Gäste begrüsste, und Angela Merkels. Während unsere Finanzministerin die Gefahren der internationalen Verschuldung und der Klimaerwärmung im Generellen hervorhob und die Schweiz dabei kaum erwähnte, war Merkels Rede weitgehend eine Rechtfertigung ihrer Europolitik.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen