Zum Hauptinhalt springen

Merkels Kampf um die Macht

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel eröffnet das WEF bereits zum dritten Mal. Doch zu Hause und in Europa ist der Rückhalt für ihre Politik am Schwinden.

Einsame Position: Angela Merkel verwahrt sich dagegen, dass Deutschland für die Schuldensünder zahlen soll.
Einsame Position: Angela Merkel verwahrt sich dagegen, dass Deutschland für die Schuldensünder zahlen soll.
Keystone

Heute eröffnet die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel zum dritten Mal das World Economic Forum (WEF). War sie beim ersten Auftritt noch der Superstar unter Europas Regierungschefs, steht sie nunmehr als zögerliche Verliererin da, die in der nicht enden wollenden Eurokrise von ihren europäischen Freunden ein ums andere Mal zum Nachgeben gezwungen wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.