Zum Hauptinhalt springen

Wie die Rega zum Absturz gebracht werden soll

Im Hintergrund steuert ein professionelles PR-Büro für den TCS die gezielten Attacken gegen die Rega.

Rund um die Uhr: Ein Rega-Helikopter auf einem Einsatzflug.
Rund um die Uhr: Ein Rega-Helikopter auf einem Einsatzflug.
Arno Balzarini, Keystone

Der Vorwurf ist hart: Die Schweizerische Rettungsflugwacht verteidige gegenüber weiteren Anbietern in der Luftrettung ihre Monopolstellung, schreibt die «Weltwoche», und trage auf dem Rücken der Patienten einen Streit aus. Anlass für das mediale Gewitter, das sich anhand des «Weltwoche»-Artikels dieser Tage über der Rega entlädt, ist zum wiederholten Mal ein Verkehrsunfall im Aargau. Vergangene Woche starb dort ein vierjähriger Junge. Kurz nachdem seine Eltern in einem Land Rover über einen Kreisel gefahren waren, öffnete sich die Tür am Heck und das Kind fiel auf die Strasse. Der Lenker des nachfolgenden Autos konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und überfuhr das Kind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.