Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Proteste in HongkongSchweizer Banken wollen Peking nicht verärgern

China will die Kontrolle über Hongkong und seine Bürger verstärken.

Banken nehme keine Stellung

Shanghai kann Hongkong nicht das Wasser reichen

«Die Geschichte zeigt: Das Kapital arrangiert sich mit den Machthabern.»

Banker
10 Kommentare
Sortieren nach:
    Francis L.

    Und genau deshalb geht die Konzernverantwortungsinitiative zu wenig weit. Es muss allen Wirtschaftsteilnehmern verboten werden, systemrelevante Güter und Dienstleistungen an Unrechtsstaaten und Diktaturen wie China zu verkaufen. Wenigstens das Einfrieren von Konten, die im verdächtigten Zusammenhang mit Menschenrechtsverletzungen stehen, sollte doch möglich sein!