Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Parlamentarier in der UkraineKälin trifft Selenski: «Ein Held, aber nicht abgehoben» | Schweizer Delegation besucht Parlament in Kiew

Zusammenfassung
Nationalratspräsidentin Irène Kälin (M.) mit dem ukrainischen Parlamentspräsidenten Ruslan Stefantschuk (2. v. r.) sowie Parlamentariern aus Rumänien und Nordmazedonien in der Stadt Irpin bei Kiew.
Kälin über Selenski: «Ein Held und nicht abgehoben»
Kälin spricht an Medienkonferenz
Delegation im Parlament angekommen
Die Busse der Schweizer Delegation auf dem Weg ins Parlament in Kiew.
Händeschütteln unter Parlamentariern: Talat Xhaferi aus Nordmazedonien, Florin Citu aus Rumänien, Irène Kälin aus der Schweiz und Ruslan Stefanchuk aus der Ukraine.
Schweizer Delegation in Irpin und Hostomel
Nationalratspräsidentin Irène Kälin besucht zusammen mit ihrem ukrainischen Amtskollegen Ruslan Stefanchuk das durch russische Truppen zerstörte House of Culture in der Stadt Irpin.
Nationalratspräsidentin Irène Kälin spricht auf dem zerstörten Flughafengelände in Hostomel. Mit ihr auf dem Bild ist unter anderen Ruslan Stefanchuk (zweiter von rechts).
Bundespolizei warnte vor Ukraine-Reise
Keine Rede im ukrainischen Parlament
Delegation reist mit dem Bundesratsjet nach Polen
Nationalratspräsidentin Irene Kälin gibt ein Interview vor dem Abflug zu einem Besuch in der Ukraine (26. April 2022)
Parlamentsdienste: Schweizer Delegation in Kiew eingetroffen
Die Ausgangslage
Start in Bern-Belp: Nationalratspräsidentin Irène Kälin, rechts, diskutiert mit Nationalrat Niklaus-Samuel Gugger während des Flugs zu einem Besuch in der Ukraine.