Zum Hauptinhalt springen

Erdbeben in der Formel 1Sebastian Vettel muss Ferrari am Saisonende verlassen

Vettel muss sich einen neuen Arbeitgeber suchen.
Der Deutsche wird Ferrari am Jahresende verlassen.
Seinen letzten WM-Titel gewann er 2013 mit Red Bull.
1 / 8

Binotto wollte ihn behalten

dpa

8 Kommentare
    Jürg Bühler

    Vettel war wohl zu gutmütig. Schumacher kam zu Ferrari und übernahm die Zügel und installierte sein eigenen Leute, die er grösstenteils mitbrachte.

    Vettel kam einfach in den politischen Zirkus hinein, der so nicht wirklich erfolgreich sein konnte.

    Ferrari braucht nicht nur einen guten Fahrer sondern einen klaren Teamleader (wie Michael Schumacher), der den Weg vorgibt und intern die Sachen durchsetzt. Beispielsweise hätten die zweiten Fahrer Schumacher nie bekriegt (und damit Unfälle produziert) wie Charles LeClerc dies gemacht hat, dem sicher nun die Zukunft bei Ferrari gehört. Es ist zu hoffen für Ferrari, dass LeClerc bestimmter auftritt und weiss die richtigen Weichen zu stellen und dies auch durchzudrücken.