Zum Hauptinhalt springen

Corona-konforme AusflügeSechs Tipps für Ostern in Zürich

Die Schoggihasen im Garten sind schnell gefunden, das Eiertütschen wird einsamer als sonst. Was tun? Sechs Aktivitäten in und rund um Zürich, die auch in der Pandemie unbedenklich sind.

Rechtzeitig zum Osterwochenende ist der Frühling ausgebrochen. Das ist die gute Nachricht. Denn ausgedehnte Spaziergänge, Velotouren mit der Familie oder Sonnentanken auf dem Lieblingsbänkli sind jetzt nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht: wegen der präventiven Wirkung. Also ab an die frische Luft!

Die schlechte Nachricht: Bald wird das Wetter wieder mies. Es könnte also sein, dass Sie nicht ganz alles schaffen.

Spazieren und durchatmen

Der Blick von der Waid hinunter auf die Stadt Zürich.
Der Blick von der Waid hinunter auf die Stadt Zürich.
Foto: Keystone (Alessandro Della Bella)

Den Stadtlärm hinter sich lassen, am Katzensee Wasservögel beobachten, vom Waidberg aus eine grandiose Aussicht auf Stadt, See und Berge geniessen: Auf unseren gesammelten Spazierrouten machen Sie in ein bis zwei Stunden ganz entspannt genug Schritte, um den einen oder anderen Festtagsschmaus zu verdauen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.