Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Sechstgrösste Schweizer Stadt könnte bald von einer Frau regiert werden

1 / 13
Trösten die Winterthurer Nationalrätin Jacqueline Fehr, nachdem sie im September 2010 die Ersatzwahl in den Bundesrat nicht schaffte: Der Winterthurer Regierungsrat Hans Hollenstein (CVP) und SP-Mann Ernst Wohlwend.
Der Winterthurer Stadtpräsident Ernst Wohlwend (SP) auf dem Weg zur Pressekonferenz in den Stadtratssaal.
Zwei Rücktritte im Stadtrat Winterthur: Verena Gick (FDP) und Ernst Wohlwend (SP).

Mögliche Premiere für die CVP

Fünf Kandidaten für zwei Sitze

Die Grünen empfehlen die EVP

SDA/mrs