Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Corona-Untersuchung in BrasilienSenat schlägt elf Anzeigen gegen Bolsonaro vor

Jair Bolsonaro verharmlost zuweilen das Virus und erntet dafür nicht nur in seiner Heimat viel Kritik.

Marke von 600’000 Toten überschritten

SDA/fal

12 Kommentare
Sortieren nach:
    Alex Dominguez

    Unglaublich wie die Medien einen solchen Unsinn einfach kopieren und weiterverbreiten. Dieser Untersuchungsausschuss war so ziemlich das Absurdeste was ich in der Politik je mitverfolgt habe. Ja, ich spreche Portugisisch und kenne das Land besser als jeder Tagi-Journalist. Die Oposition hat diesen Ausschuss benützt um Politik gegen den Prädidenten zu machen. Jeder seriöse Beobachter oder Jurist weiss dass das Resultat vom Bundesanwalt in der Luft zerrissen werden wird. Jede einzelne Anschuldigung ist absurd, konstruiert und total aus der Luft gegriffen. Die Medien sind Partner der Oposition in Brasilien und sie arbeiten 24 Stunden daran den Banditen Lula der schon 18 Monate im Knast sass wieder an die Macht zu bringen. Die Arbeiterpartei hat Medien und einen Teil der Justiz unter seiner Kontrolle. Das Bundesgericht ist 100% korrumpiert und arbeitet offen daran den Präsidenten mit einem Staatsstreich zu entmachten. Da Bolsonaro aber das Volk hinter sich hat werden all diese kriminellen Versuche im Sand verlaufen. Nächsten Jahr sind Wahlen und Brasilien wird Bolsonaro wieder wählen. Ganz einfach.....weil er einen Super-Job machen. Ohne Korruption, ohne Medien gegen das total korrupte Establishment welches Brasilien in 30 Jahren fast an die Wand gefahren hätte. Die Tagi-Journalisten vertreten alle die gleiche politische Richtung. Darum werden Fake-News einfach übernommen und weiterverbreitet.