Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Sie haben genug geschwiegen

Sie streiken am Freitag: Lorena Campagnoli, Annabelle Meyer, Nathalie Sassine und Gianna Ferrari (von oben links, im Uhrzeigersinn). Fotos: Andrea Zahler und Thomas Egli

Annabelle Meyer* (52), Produktionsmitarbeiterin

«Es ist schwierig, weitere Frauen zum Mitmachen zu motivieren», sagt Anabelle Meyer. Foto: Andrea Zahler

Ich wünsche mir mehr Wertschätzung, Anerkennung und Respekt im Betrieb.

Annabelle Meyer

Gianna Ferrari (24), Masterstudentin in Umwelt- und Naturwissenschaften

Gianna Ferrari hat das Frauenstreik-Komitee Aargau mitgegründet. Foto: Andrea Zahler

Wenn wir künftig Ungerechtigkeit sehen, sind wir schnell wieder formiert.

Gianna Ferrari

Nathalie Sassine (46), Unternehmerin

Nathalie Sassine möchte besonders für die Elternzeit eintreten. Foto: Andrea Zahler

Meinen Mitarbeiterinnen habe ich für den Freitag nicht freigegeben, denn es soll ein echter Streik sein.

Nathalie Sassine

Lorena Campagnoli (28), Fachfrau Betreuung Kinder

Lorena Campagnoli hofft, dass die Care-Arbeit durch den Streik wieder mehr Anerkennung bekommt. Foto: Thomas Egli

Der Streik ist für uns kein Abschluss, sondern ein Auftakt für weitere Aktionen.

Lorena Campagnoli
Zum Inhalt