Zum Hauptinhalt springen

Covid-Massnahmen an GymnasienSilvia Steiner fordert den Bundesrat heraus

Die Zürcher Bildungsdirektorin verlangt, dass der Bund die Corona-Regeln «umgehend» lockert – und hat es insbesondere auf zwei Bestimmungen abgesehen.

«Die strengen Vorgaben für die Schulen und Hochschulen sind nicht mehr angemessen», sagt Silvia Steiner.
«Die strengen Vorgaben für die Schulen und Hochschulen sind nicht mehr angemessen», sagt Silvia Steiner.
Foto: Marcel Bieri (Keystone)

CVP-Regierungsrätin Silvia Steiner gilt als zurückhaltende Politikerin. Auch fuhr sie bisher eine defensive Strategie, als es darum ging, die Schulen wieder zu öffnen. So gab es im Kanton Zürich – anders als in anderen Kantonen – zunächst Halbklassenunterricht an der Primarschule und wurden die Horte nur zögerlich geöffnet. Auch die Maturitätsprüfungen sagte sie ab. Für diese Entscheide erntete sie harte Schelte aus der Zürcher Politik.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.