Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Die OL-WunderläuferinSimone Niggli führt mit 42 die Elite vor

Simone Niggli kanns noch immer: Siegen und jubeln (wie hier 2018 in Schweden). Zwar ist die 42-Jährige vom Aktivsport zurückgetreten, nun gewann sie aber den Mehrtage-OL La Chasse Neutrass.

Schweden lockt

6 Kommentare
Sortieren nach:
    Benedikt Jorns

    "Was würde Simone Niggli zu einem Comeback bewegen?" fragte bei ihrem Rücktritt die Schweizer Illustrierte.

    "Dass ich nie an Olympischen Spielen teilnehmen konnte, finde ich schade." Dann wären Sie wieder dabei? Sie antwortete: "Sag niemals nie."

    Gemäss Wikipedia zählt der Orientierungslauf zu den vom Internat. Olympischen Komitee anerkannten Sportarten. Er erfüllt alle Bedingungen, um an der nächsten Olympiade ins Programm aufgenommen zu werden. Es braucht dazu auch kein Stadion. Die Läufe können sowohl im Wald wie auch im Siedlungsgebiet durchgeführt werden.

    Würde eine Rangliste der sinnvollsten Sportarten erstellt, wäre der Orientierungslauf ganz weit vorne. Hier ein Ausschnitt aus Wikipedia: "Der Orientierungslauf ist ein Sport, der neben körperlichen in hohem Maß auch geistige Anforderungen stellt. ... Wichtig sind hier kognitive Leistungen wie das schnelle Erkennen und Umsetzen der Karteninformation in einer mentalen Repräsentation, das Erkennen möglicher Laufrouten und das Entscheiden für eine optimale Route. Dazu gehört auch eine gute strategische Planung des jeweiligen Vorgehens".

    Vielleicht gäbe es für unseren geschätzten Altbundesrat Adolf Ogi dank seinen weltweiten Beziehungen im Sport eine Möglichkeit, sich beim olympischen Komitee für die Aufnahme des Orientierungslaufs in Tokio einzusetzen.

    Und übrigens: Es war ausgerechnet bei den olympischen Winterspielen in Japan, wo Adolf Ogis Ski-Team viele Medaillen holte und auch Ogi selbst seine Karriere startete.