Zum Hauptinhalt springen

Hattrick in der NHLSo erlebte Pius Suter seinen grossen Tag

1, 2, 3, Hattrick – was für ein Spiel für den ehemaligen ZSC-Stürmer! Der 24-Jährige erzählt aus seinem neuen Leben in Chicago – und warum er nur noch besser wird.

Pius Suter scheint es selber kaum zu fassen: Sein zweites von drei Toren für Chicago gegen Detroit.
Pius Suter scheint es selber kaum zu fassen: Sein zweites von drei Toren für Chicago gegen Detroit.
Foto: Keystone

So früh am Tag habe er letztmals an der Junioren-WM einen Match gespielt, sagt Pius Suter schmunzelnd. «Mit der U-20 in einem Relegationsspiel gegen Deutschland in Toronto.» Das war 2015, und der Puckeinwurf war damals um 11 Uhr. Chicagos Sonntagsspiel gegen Detroit begann eine halbe Stunde später, und schon vor zwölf Uhr hatte Suter zweimal getroffen.

«Wenn du in den ersten zehn Minuten zwei Tore geschossen hast, möchtest du das dritte schon auch noch», sagt er. Ein paarmal war er noch im Startdrittel knapp dran, in der 53. Minute komplettierte Suter dann seinen ersten NHL-Hattrick. Patrick Kane lief auch mit beim Konter, doch Suter schoss selber und traf. Das habe er gerne gesehen, sagte Coach Jeremy Colliton zu den lokalen Reportern. Das zeige, dass der Schweizer die Verantwortung nicht scheue.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.