Zum Hauptinhalt springen

Akne richtig behandelnSo hinterlässt die Pubertät keine Narben

Wenn die ersten Geschlechtshormone ausgeschüttet werden, beginnen im Gesicht oft Pickel zu spriessen. Wer stark darunter leidet, sollte einen Arzt aufsuchen.

Spezielle Pflegemittel können eine Akne mildern.
Spezielle Pflegemittel können eine Akne mildern.
Foto: Getty Images

Als Jugendliche hatte Ramona Hug (Name geändert) selber stark unter Akne gelitten. Mit medikamentöser Behandlung und anschliessender Einnahme der Verhütungspille sind die Pickel dann aber bald verschwunden. Um die Narben zu reduzieren, hat sie sich später einer Lasertherapie unterzogen. Doch diese Prozedur liess sie nur einmal über sich ergehen. «Es war sehr schmerzhaft», erinnert sich die heute 41-Jährige.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.