Zum Hauptinhalt springen

Champions LeagueGladbach unterliegt Inter - Bayern nur mit Remis gegen Atlético

Borussia Mönchengladbach muss sich in der CL gegen Inter Mailand knapp geschlagen geben. Alassane Pléas dritter Treffer und Ausgleich wird wegen Offside wieder aberkannt.

Gladbach verliert gegen Inter knapp
Gladbach kann sich den Gruppensieg damit nicht sichern. (Video: blue )

Fast hätte er sich als dreifacher Torschütze zum Mann des Spiels gemacht. Doch als Alassane Pléa in der 83. Minute den vermeintlichen Ausgleich zum 3:3 erzielte, war es der eingewechselte Breel Embolo, der, im Abseits stehend, Handanovic irritierte. Und so war es Romelu Lukaku, der beim 3:2 von Inter Mailand gegen Borussia Mönchengladbach als doppelter Torschütze glänzte. Schon im Hinspiel hatte der bullige Belgier zweifach getroffen. Dank des ersten Siegs in der Gruppenphase bleibt die Mannschaft von Antonio Conte im Kampf um die Plätze für die Achtelfinals. Auch für Real Madrid sind diese noch in Reichweite, trotz der neuerlichen Niederlage gegen Schachtar Donezk.

Borussia Mönchengladbach unterliegt Inter Mailand im eigenen Borussia-Park mit 2:3. Die Italiener wahren damit noch ihre Chance auf ein Weiterkommen in der Gruppe B.
Borussia Mönchengladbach unterliegt Inter Mailand im eigenen Borussia-Park mit 2:3. Die Italiener wahren damit noch ihre Chance auf ein Weiterkommen in der Gruppe B.
REUTERS
Während Romelu Lukaku zweimal für Inter trifft, trifft auch Alassane Pléa doppelt für Gladbach. Eigentlich sogar dreimal, doch sein dritter Treffer wird wegen einer Abseitsposition von Breel Embolo aberkannt.
Während Romelu Lukaku zweimal für Inter trifft, trifft auch Alassane Pléa doppelt für Gladbach. Eigentlich sogar dreimal, doch sein dritter Treffer wird wegen einer Abseitsposition von Breel Embolo aberkannt.
REUTERS
1 / 7

Bayerns B-Elf mit spätem Remis

Die imposante Rekordserie von Titelverteidiger FC Bayern München in der Champions League ist gerissen. Nach zuletzt 15 Siegen hintereinander kam der bereits für die Achtelfinals qualifizierte Titelverteidiger mit einer B-Elf aber noch zu einem 1:1 (0:1) bei Atlético Madrid. Der eingewechselte Torjäger Thomas Müller (86./Foulelfmeter) glich die Führung der Spanier durch Portugals Jungstar João Félix (26.) aus - damit blieben die Bayern auch am fünften Gruppenspieltag ungeschlagen.

Atlético und Bayern trennen sich remis
Nur ein 1:1 im Spitzenspiel. (Video: blue)

Trainer Hansi Flick schonte in dem für die Bayern nicht mehr entscheidenden Spiel zahlreiche Leistungsträger. Captain Manuel Neuer, Torjäger Robert Lewandowski und Mittelfeldspieler Leon Goretzka waren gar nicht mit nach Spanien gereist. Zum sechsten und letzten Gruppenspiel empfangen die Bayern am 9. Dezember Lokomotive Moskau.

In der Münchner Gruppe A hat sich RB Salzburg im Kampf um das Überwintern auf internationaler Bühne zurückgemeldet. Die Österreicher siegten bei Lokomotive Moskau 3:1 (2:0) und verdrängten damit die Russen vom dritten Tabellenplatz. Mergim Berisha erzielte die ersten beiden Tore für Salzburg.

Real muss um Weiterkommen zittern

Rekordsieger Real Madrid droht erstmals in der Club-Historie das Aus in der Champions-League-Gruppenphase. Die Königlichen verloren überraschend gegen Schachtar Donezk in Kiew 0:2 (0:0) und rutschten damit auf den dritten Tabellenplatz ab. Schon im Hinspiel hatten die Ukrainer, die gegen Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach zwei deutliche Pleiten kassiert hatten, einen überraschenden Sieg in Madrid gefeiert.

Real verliert gegen Donezk
Die Ukrainer siegen 2:0. (Video: blue)

Bei zuvor 24 Teilnahmen in der Königsklasse hatte es Real immer mindestens bis in die Achtelfinals geschafft. Im abschliessenden Gruppenspiel trifft die Mannschaft von Zinédine Zidane auf Gladbach. Mit einem Sieg würde Real an der Borussia vorbeiziehen.

Der FC Liverpool sicherte sich in der Gruppe D den Sieg durch einen 1:0 (0:0)-Erfolg über Ajax Amsterdam. Curtis Jones erzielte in der 58. Minute den Siegtreffer für die Reds. Während Xherdan Shaqiri den Sieg von Liverpool verletzt verpasste, stand Remo Freuler beim 1:1 von Atalanta Bergamo gegen den FC Midtjylland 68 Minuten auf dem Platz. In der Gruppe C steht der FC Porto nach dem 0:0 gegen Manchester City ebenfalls als Achtelfinalist fest. Das City-Team von Trainer Pep Guardiola ist vorzeitig Gruppensieger. (erh/dpa)

Gruppe A

Lokomotive Moskau – Salzburg 1:3 (0:2).

SR Palabiyik (TUR).

Tore: 28. Berisha 0:1. 41. Berisha 0:2. 78. Mirantschuk (Foulpenalty) 1:2. 81. Adeyemi 1:3.

Bemerkungen: Salzburg ohne Okafor (verletzt).

Atlético Madrid – Bayern München 1:1 (1:0)

SR Turpin (FRA).

Tore: 26. João Felix 1:0. 86. Müller (Foulpenalty) 1:1.

Atlético Madrid: Oblak; Trippier, Savic, Gimenez (68. Felipe), Hermoso; Llorente, Saul, Koke, Carrasco (87. Renan Lodi); Correa (79. Herrera), João Felix (87. Lemar)

Bayern München: Nübel; Sarr (62. Richards), Süle, Arrey-Mbi (61. Gnabry), Hernandez; Martinez (62. Müller), Alaba; Sané, Musiala (76. Stiller), Costa (86. Zirkzee); Choupo-Moting.

Bemerkungen: Atlético Madrid ohne Sanchez, Vrsaljko, Diego Costa, Kondogbia (alle verletzt) und Suarez (krank). Bayern München ohne Roca (gesperrt), Tolisso, Davies, Kimmich (alle verletzt), Neuer, Goretzka und Lewandowski (alle geschont).

Gruppe B

Schachtar Donezk – Real Madrid 2:0 (0:0)

Kiew. – SR Hategan (ROU).

Tore: 57. Dentinho 1:0. 83. Solomon 2:0.

Real Madrid: Courtois; Lucas, Varane, Nacho, Mendy; Modric, Kroos, Odegaard (77. Isco); Rodrygo (77. Junior Vinicius), Benzema (77. Mariano), Asensio.

Bemerkungen: Schachtar Donezk u.a. ohne Konoplyanka, Krywzow, Malyschew und Ismaily (alle verletzt). Real Madrid ohne Ramos, Carvajal, Odriozola, Valverde (alle verletzt) und Jovic (krank). 5. Pfostenschuss Asensio.

Borussia Mönchengladbach – Inter Mailand 2:3 (1:1)

SR Makkelie (NED).

Tore: 17. Darmian 0:1. 45. Pléa 1:1. 64. Lukaku 1:2. 73. Lukaku 1:3. 76. Pléa 2:3.

Borussia Mönchengladbach: Sommer; Lainer, Jantschke (46. Zakaria), Ginter, Wendt (78. Wolf); Lazaro, Kramer, Neuhaus; Stindl (70. Embolo); Pléa, Thuram.

Inter Mailand: Handanovic; Skriniar, De Vrij, Bastoni; Darmian (60. Hakimi), Barella, Brozovic, Gagliardini, Young (87. Perisic); Lukaku, Martinez (71. Sanchez).

Bemerkungen: Borussia Mönchengladbach ohne Elvedi, Hofmann (beide verletzt), Bensebaini (krank) und Lang (Ersatz). Inter Mailand ohne Vidal (gesperrt), Vecino, Pinamonti, Nainggolan (alle verletzt) und Kolarov (krank). 62. Pfostenschuss Martinez. 83. Tor Pléa aberkannt (Abseits).

Gruppe C

Porto – Manchester City 0:0

SR Kuipers (NED).

Manchester City: Ederson; Cancelo, Dias, Garcia, Sintschenko; Fernandinho, Rodri, Foden; Bernardo Silva, Torres (71. Gabriel Jesus), Sterling.

Bemerkungen: Porto u.a. ohne Grujic (gesperrt) und Pepe (verletzt). Manchester City ohne Agüero (verletzt).

Marseille – Olympiakos Piräus 2:1 (0:1).

SR Manzano (ESP).

Tore: 33. Camara 0:1. 57. Payet (Handspenalty) 1:1. 75. Payet (Foulpenalty) 2:1.

Gruppe D

Liverpool – Ajax Amsterdam 1:0 (0:0)

SR Stieler (GER).

Tor: 59. Jones 1:0.

Liverpool: Kelleher; Neco Williams, Matip, Fabinho, Robertson; Henderson, Wijnaldum, Jones; Jota (68. Firmino), Salah (90. Rhys Williams), Mané.

Bemerkungen: Liverpool ohne Shaqiri, Van Dijk, Alisson, Alexander-Arnold, Oxlade-Chamberlain, Milner, Thiago Alcantara und Gomez (alle verletzt). Ajax Amsterdam ohne Kudus (verletzt). 6. Pfostenschuss Jones. 57. Pfostenschuss Neres (Ajax Amsterdam).

Atalanta Bergamo – Midtjylland 1:1 (0:1).

SR Sidiropoulos (GRE).

Tore: 13. Scholz 0:1. 79. Romero 1:1.

Bemerkungen: Atalanta Bergamo bis 68. mit Freuler.

Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach
2 : 3

Inter Milan

Inter Milan

LIVE TICKER BEENDET

Spielende

Dann ist Feierabend. Inter gewinnt.

95. Minute
Gelbe Karte

Plea holt auch noch Gelb für ein Offensiv-Foul.

94. Minute
Gelbe Karte

Bastoni holt sich gleich noch Gelb für ein taktisches Foul.

94. Minute
Entlastungsfreistoss

Der junge Bastoni macht das schlau: Er umkurvt seine Gegner und lässt sich dann in Bedrängnis schnell fallen und holt so wichtige Sekunden raus.

92. Minute
Auf und ab

Spannender könnte es nicht sein. Beide spielen mit offenem Visier nach Vorne. Es wird auf und ab gerannt. Irgendwie könnte noch alles passieren.

90. Minute
Sechs Minuten gibts obendrauf

90. Minute
Auswechslung

Die sechste Verwarnung gegen Inter: Gagliardini erhält auch noch die gelbe Karte.

89. Minute
Noch eine Minute

So lange dauert die reguläre Spielzeit noch. Inter wahrt aktuell ihre minime Chance auf einen Achtelfinal.

87. Minute
Auswechslung

Perisic kommt für Young ins Spiel.

85. Minute
Gelbe Karte

Conte kriegt was er will. Und halt doch auch noch Gelb dazu. Trainer Rose auch.

83. Minute
Offside-Tor

Was geht denn da. Plea passt den Ball schon fast in Richtung Embolo. Der Schweizer springt einfach hoch anstatt den Ball anzunehmen. Der Ball kullert weiter und landet im Tor. Der VAR überprüft auch hier ein Abseits und gibt das Tor nicht. Bitter.

81. Minute
Autsch

In der Hitze des Gefechts steht Lukaku Zakaria auf den Kopf. Dieser bleibt schmerzverzerrt liegen und muss gepflegt werden. Es wird aber weitergehen für den Schweizer.

79. Minute
Gelbe Karte

Da ist Zunder drin. Young mäht Plea um und sieht Gelb. Das Spiel ist noch nicht entschieden hier.

78. Minute
Auswechslung

Wolf ersetzt Wendt.

77. Minute
Wie ist das kein Tor?

Sanchez dribbelt in den Strafraum und bringt den Ball über Umwege zu Young am weiten Pfosten. Dieser steht näher am Tor als der Ball schlussendlich am Tor vorbeigeht.

75. Minute
Tor

Da ist was los! Plea trifft souverän Pfosten-ab flach in die weite Ecke. Das sieht abseitsverdächtig aus. Der VAR überprüft und gibt den Treffer.

74. Minute
Gelbe Karte

Frustfoul: Laimer mäht Gagliardini um.

73. Minute
Tor

Die Gladbacher bedient - Lukaku trifft und macht den Sack wohl zu. Der Belgier findet in der Mitte nach einem Zuspiel von Hakimi zu viel Platz vor.

72. Minute
Neuhaus sucht Embolo

Direkt wird der Schweizer in der Spitze gesucht. Embolo soll mit einem Steilpass lanciert werden. Doch der Pass wird abgefangen.

71. Minute
Auswechslung

Lautaro Martinez macht Alexis Sanchez den Weg frei. Der Chilene darf für die letzten 20 Minuten ebenfalls mitwirken.

2 Kommentare
    Jörg Richard

    Warum müssen sich Fussballer in Coronazeiten immer umarmen?