Zum Hauptinhalt springen

5G erschwert die Arbeit von Geheimdienst und Polizei

Mit dem neuen Mobilfunkstandard funktioniert die staatliche Überwachung nicht mehr wie gewohnt.

Mehr Mobilfunk: Eine neue Handyantenne kommt aufs Dach. Foto: Urs Jaudas
Mehr Mobilfunk: Eine neue Handyantenne kommt aufs Dach. Foto: Urs Jaudas

Der neue Mobilfunkstandard 5G ist bis zu 100-mal schneller, er wird aber auch die Arbeit der Strafverfolgungsbehörden erschweren. Im Fokus steht die sogenannte International Mobile Subscriber Identity (IMSI), eine Identitätsnummer, die auf dem Handy oder der SIM-Karte gespeichert ist. Mit dem neuen 5G-Standard wird sie verschlüsselt; diese Sicherheitsmassnahme haben Telecomfirmen bei der Arbeitsgruppe 3GPP durchgesetzt, die weltweit die Sicherheitsstandards definiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.